Service für Urologen
Taschenrechner auf Papier mit Stift. Im Hintergrund ein Diagramm.

SpiFa-Erfolg beim Kurzarbeitergeld für niedergelassene Ärzte

Neue fachliche Weisung der Bundesagentur für Arbeit schafft Rechtsicherheit für die rund 175.000 Arztpraxen in Deutschland und bestätigt damit die Forderung des Spitzenverbands der Fachärzte Deutschlands e. V. (SpiFa) nach Einzelfallprüfungen. In der seit vergangenem Freitag geltenden Weisung der Bundesagentur für Arbeit wird klargestellt, dass beschäftigte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer grundsätzlich Kurzarbeitergeld erhalten können. In einer… [Weiterlesen]

Smileys mit Ankreuzkästchen daneben

apoBank-Umfrage: Heilberufler in Zeiten der Corona-Krise

Während ein Teil der Heilberufler durch die Pandemie an ihre Leistungsgrenzen geht, geraten gleichzeitig viele Praxen und Apotheken in wirtschaftliche Schieflage. Um einen Überblick zu bekommen, inwieweit sich die Heilberufler gesellschaftlich, privat und beruflich durch die Auswirkungen der Corona-Krise betroffen fühlen, hat die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) ihre Sorgen und Bedürfnisse in einer Umfrage… [Weiterlesen]

Diagramm

Arztzahlstatistik: Teilzeit und Anstellung weiter im Trend

Teilzeittätigkeit steht bei den Niedergelassenen weiter hoch im Kurs. Auch der Anteil der angestellten Ärzte und Psychotherapeuten ist erneut gestiegen. Dies ergibt sich aus der aktuellen Arztzahlstatistik der KBV für das Jahr 2019. Zudem wächst der Frauenanteil in der Medizin weiter – besonders stark in der Psychotherapie. Im Jahr 2019 nahmen 177.826 Ärzte und Psychotherapeuten an… [Weiterlesen]

Schild der Agentur für Arbeit

Pauschale Ablehnung von Kurzarbeitergeld ist rechtswidrig

Pressemitteilung Berlin, 30.04.2020 BvDU fordert Einzelfallprüfung für Vertragsarztpraxen Vertragsarztpraxen erhalten derzeit von der Agentur für Arbeit Bescheide, die Kurzarbeitergeld unter Verweis auf den Schutzschirm des COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetzes vom 27. März 2020 pauschal ablehnen. Darin wird auf den mit dem COVI-19-Krankenhausgesetz geschaffenen Anspruch auf Ausgleichszahlungen durch die Kassenärztlichen Vereinigung nach § 87a Abs. 3b SGB V Bezug… [Weiterlesen]

Screenshots von der App

Jetzt KBV-zertifiziert: Online-Videosprechstunde in der PraxisApp „Urologie“

Die Online-Videosprechstunde (OVS) in der PraxisApp „Urologie“ des BvDU-Partners Monks Ärzte-im-Netz GmbH wurde erfolgreich von der KBV zertifiziert und erscheint ab sofort auf der Liste der zertifizierten Videodienstleister der KBV. Damit können BvDU-Mitglieder, die eine Videosprechstunde für ihre Patienten anbieten möchten, die Fa. Monks Ärzte-im-Netz GmbH auf den Genehmigungsanträgen ihrer zuständigen Kassenärztlichen Vereinigungen eintragen – vorausgesetzt sie nutzen bereits die App. Was… [Weiterlesen]

Mehrere Münzstapel

Erhebliche Honorareinbrüche bei privatärztlichen Leistungen

Erste Auswertungen des PVS Verbandes zeigen: Infolge der COVID-19-Pandemie brechen die Honorare für privatärztliche Behandlungen erheblich ein. Die niedergelassenen Ärzte verzeichnen in der letzten Märzwoche verglichen mit dem Vorjahreszeitraum Umsatzrückgänge je nach Fachrichtung zwischen 35 und 70 Prozent. „Aus den uns vorliegenden Zahlen können wir einen klaren Trend erkennen“, fasst Stefan Tilgner, Geschäftsführendes Mitglied des… [Weiterlesen]