Service für Urologen
Mehrere Münzstapel

COVID-19: Über 1.000 Euro Mehrkosten pro Praxis sowie Mehrarbeit

Zwischenergebnis aktueller Zi-Erhebung: Deutliche Kostensteigerungen für Sonderaufwendungen im Praxismanagement In der COVID-19-Pandemie haben niedergelassene Ärztinnen und Ärzte pro Praxis bisher durchschnittlich mehr als 1.000 Euro Sachkosten für Schutzausrüstung aufwenden müssen. Zudem sind pandemiebedingt für die Ärzte und Praxisteams im Schnitt wöchentlich jeweils 2-3 Stunden Mehrarbeit angefallen. Besonders häufig wurden die verstärkte Nutzung von Videosprechstunden und… [Weiterlesen]

Mehrere Münzstapel

Erhebliche Honorareinbrüche bei privatärztlichen Leistungen

Erste Auswertungen des PVS Verbandes zeigen: Infolge der COVID-19-Pandemie brechen die Honorare für privatärztliche Behandlungen erheblich ein. Die niedergelassenen Ärzte verzeichnen in der letzten Märzwoche verglichen mit dem Vorjahreszeitraum Umsatzrückgänge je nach Fachrichtung zwischen 35 und 70 Prozent. „Aus den uns vorliegenden Zahlen können wir einen klaren Trend erkennen“, fasst Stefan Tilgner, Geschäftsführendes Mitglied des… [Weiterlesen]

GOÄ: Letzte Neufassung: 1983 in Kraft getreten

Letztes Stündlein für ärztliche Freiberuflichkeit? BDU sieht GOÄ-Novellierung weiterhin kritisch

Trotz vielfältiger Kritik an den bisherigen Verhandlungsergebnissen der Bundesärztekammer (BÄK) zur Novellierung der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) haben die Delegierten des Sonderärztetages in Berlin einen Antrag auf Nachverhandlung der bisherigen Verhandlungsergebnisse mit 108 zu 98 Stimmen abgewiesen. Der Leitantrag des BÄK-Vorstandes zur Verhandlung einer neuen GOÄ wurde angenommen und die Bundesregierung aufgefordert, den zwischen BÄK,… [Weiterlesen]