Service für Urologen
Initiative gegen HPV-Erkrankungen

ENTSCHIEDEN. Gegen Krebs.

Die Initiative „ENTSCHIEDEN. Gegen Krebs“ nimmt den Welt-HPV-Tag am 04. März zum Anlass, um über die Risiken von HPV und die Möglichkeiten der Prävention aufzuklären. Eine HPV-Impfung für Mädchen und Jungen kann bestimmten infektionsbedingten Krebsarten vorbeugen.

Insbesondere in Deutschland besteht Aufholbedarf bei der Impfquote. Der BvDU unterstützt als Kooperationspartner die Initiative.

Mehr Infos unter www.entschiedengegenkrebs.de und unter “Kampagnen” auf unserer Website.

Schreibe einen Kommentar

ENTSCHIEDEN. Gegen Krebs.

“ENTSCHIEDEN. Gegen Krebs.” ist eine Initiative gegen HPV-Erkrankungen. Initiiert wird die Kampagne von MSD mit Unterstützung von BvDU, bvkj., DGU, ÄGGF und dem HPV-Frauen-Netzwerk.

Ziel der Kampagne ist es, HPV stärker ins Bewusstsein der Menschen und in die öffentliche Wahrnehmung zu rücken, vor allem aber, Mädchen und Jungen im Alter von 9 bis 17 Jahren vor einer Infektion zu schützen und damit bestimmte HPV-bedingte Erkrankungen zu reduzieren.

Zielgruppen hierfür sind insbesondere Eltern von Teenagern und die Teenager selbst. Um diese bestmöglich zu erreichen, werden sie neben den Informationen aus den Arztpraxen auch über die Social Media-Kanäle Instagram, Facebook und YouTube abgeholt

Hintergrund

Die HPV-Impfung wird von der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut sowohl für Mädchen als auch für Jungen im Alter von 9 bis 14 Jahren empfohlen und ist daher eine Pflichtleistung der gesetzlichen Krankenkassen. Dennoch ist in Deutschland derzeit nur jedes sechste Kind gegen HPV geimpft. Laut einer repräsentativen forsa-Umfrage kennen 60 Prozent der befragten Eltern HPV nicht oder haben keine genaue Vorstellung davon. Viele wünschen sich aber Informationen darüber.

Start mit vollem Erfolg

Die Kampagne startete im September 2018. Im Mai 2022 startete die Initiative die neue, integrierte und breit aufgestellte Kampagne unter dem Motto: Besser frühzeitig gegen HPV impfen. Im Rahmen dieser Kampagne werden Eltern und Jugendliche in ganz Deutschland über TV-Spots, Funk, Print- und Online-Medien sowie über soziale Netzwerke dazu ermutigt, eine Arztpraxis aufzusuchen und sich rechtzeitig zur HPV-Impfung beraten zu lassen. Parallel dazu richtet sich die Kampagne über Print- und Online-Medien auch an Ärzt:innen und medizinische Fachangestellte. Nicht zuletzt tragen sie durch ihre Beratungsleistung und Durchführung der Impfung aktiv zum Schutz der Heranwachsenden bei.

Printmaterialien für die Praxis

Unterstützen auch Sie diese wichtige Initiative mit einem Posteraushang sowie mit Factsheets und mit Flyern für Teenager und Eltern.

Es stehen diverse Printmaterialien (PDF) zu „Entschieden. Gegen Krebs.“ zur Verfügung, damit Eltern und Teenager umgehend informiert werden können.

Factsheet Praxisposter Flyer Eltern Flyer Teenager