Wann

26. November 2022
09:30 - 14:00

Wo

Hotel Platzhirsch
Unterm Heilig Kreuz 3-5, 36037 Fulda

Zum 1. Januar 2018 wurde die Botox-Behandlung bei bestimmten Blasenfunktionsstörungen als neue Leistung in den EBM aufgenommen. Für Urologen wurden drei neue Gebührenordnungspositionen (GOP) im EBM aufgenommen.

Die Berechnung der GOP 26316 setzt eine Genehmgiung der Ihrer zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung voraus. Die Genehmigung wird erteilt, wenn jährlich die Teilnahme an von der jeweiligen Landesärztekammer anerkannten Fortbildungen zur Therapie von Blasenfunktionsstörungen im Umfang von insgesamt mind. 8 CME-Punkten nachgewiesen wird.

Die Vergütung von GOPen erfolgt extrabudgetär.

Eine Fortbildung, die sowohl auf die wesentlichen Voraussetzungen für die Durchführung der transurethralen Therapie mit Botulinumtoxin genauso eingeht wie auch auf die praktische Durchführung.

CME-Punkte werden beantragt.

Anmeldung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bdu.formes-service.de zu laden.

Inhalt laden

Mit freundlicher Unterstützung von:
abbvie

Die Firma abbvie übernimmt die Kosten für Technik und Kursmaterialen, Kosten für Planung und Durchführung.

(Gesamtkosten: 8.000,00 EUR)

Veranstalter/Planung und Durchführung:

SgDU Servicegesellschaft der Deutschen Urologie mbH und sichert zu, dass:

  • die Inhalte der Fortbildung produkt- und/oder dienstleistungsneutral gestaltet sind.
  • potenzielle Interessenkonflikte des Veranstalters, der wissenschaftlichen Leitung und des Referenten gegenüber den Teilnehmern offengelegt werden.